[x]

Bootsunfall


Unfälle auf dem Wasser

Über Allgemeinanwälte heißt es, sie machen in "Wald und Wiesen". Verkehrsanwälte machen in "Blech".

Wir machen demnach in Holz, Stahl, Aluminium, Carbon und vor allem in GFK.

Wie auf der Straße kommen auch auf dem Wasser Unfälle in allen möglichen Varianten und Intensitäten vor, vom Stegrempler bis zur tödlichen Tragödie. Das meiste spielt sich irgendwo dazwischen ab, immer öfter unter Beteiligung der allseits un-/beliebten Charter-Fahrzeuge mit <15-PS-Motorisierung.

Schon in Hinblick auf die zugrunde liegenden Haftungsnormen unterliegen Boots- und Schiffsunfälle ganz eigenen Regeln, die bei der Fallbearbeitung unbedingt zu beachten sind. Auch hier gilt:  Es liegt keine annähernd so umfassende Rechtsprechung und Kommentarliteratur vor wie etwa zu Verkehrsunfällen auf der Straße. Zudem sind die Gerichte besetzt mit guten Juristen, regelmäßig aber nicht mit guten Seeleuten. Deshalb hängt es in hohem Maße von der Argumentation im Einzelfall ab, ob  ein Zivilgericht oder Strafgericht ein bestimmtes Verhalten als seemännischer Sorgfalt entsprechend beurteilt oder eben nicht.

Tipp: Droht nach dem Unfall keine Gefahr mehr für Personen (!) und Material, sichern Sie umgehend sämtliche verfügbaren Beweise. Fotografieren Sie! Notieren Sie alle Zeugendaten und sprechen Sie dazu mögliche Zeugen auch aktiv an!