RECHTvoraus.
Berliner Anwalt und Segler Axel Kujawa schreibt über Boots- und Yachtrecht
RECHTvoraus.de > Entscheidungen > AGB - Ersatzschiff bei Chart..

AGB - Ersatzschiff bei Charter - Schadensersatz für Reisekosten

Ersatzschiff und Schadensersatz bei Yachtcharter - unwirksame AGB - Charterbedingungen - Reisekosten

AGB - Ersatzschiff bei Charter - Schadensersatz für Reisekosten

Entscheidung Charter-Recht

Wird ein konkretes Schiff gechartert, hat der Vercharterer auch die Nutzung an genau diesem Schiff zu verschaffen. Klauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), mit denen sich der Vercharterer das Recht einräumt, anstelle des gemieteten Schiffs ein anderes zu überlassen, sind nichtig.

So entschied unter anderem das Amtsgericht Waren/Müritz mit einer Entscheidung aus dem Jahr 2012, Az. 303 C 340/12. Der von uns vertretene Kläger bekam nicht nur die bereits bezahlte Charter in voller Höhe zurückerstattet, sondern auch die Kosten seiner Anreise über 1.100 km und einer notwendigen Hotelübernachtung. Denn die Klausel in den Charterbedingungen, wonach der Kunde keinen Schadensersatz verlangen könne, hielt einer AGB-rechtlichen Überprüfung ebenfalls nicht stand. Die Berufung vor dem Landgericht Neubrandenburg, Az. 1 S 84/12, wurde nach Hinweisbeschluss der Kammer zurückgenommen.

Das Beispiel zeigt, dass im Falle von Leistungsstörungen der Verweis auf die verwendeten AGB oft ins Leere geht. Denn nicht selten sind diese Bedingungen unwirksam, mit der Folge, dass die oft viel weiter gehenden gesetzlichen Ansprüche bestehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die AGB als Charter-, Miet-, Nutzungs-, Geschäftsbedingungen oder sonstwie bezeichnet werden. Es lohnt sich hier, genau zu prüfen, was eigentlich wirksam vereinbart ist und sich nicht vorschnell abwimmeln zu lassen.

Axel Kujawa am 19.8. 2014 ● Kontakt

Minderung der Charter wegen Defekt an Quersteueranlage Minderung der Charter wegen Defekt an Quersteueranlage Freispruch für Frachter-Kapitän nach Versenkung der Segelyacht Eros Freispruch für Frachter-Kapitän nach Versenkung der Segelyacht Eros Einführung der Fäkalientankpflicht in Schweden Einführung der Fäkalientankpflicht in Schweden Anscheinsbeweis bei Sinken zweier Schiffe im Päckchen - Haftung des Eigners einer sinkenden Barkasse, die ein weiteres Schiff mit sich zieht Anscheinsbeweis bei Sinken zweier Schiffe im Päckchen - Haftung des Eigners einer sinkenden Barkasse, die ein weiteres Schiff mit sich zieht Ahndung von Trunkenheit an Bord (Binnenschifffahrt) Ahndung von Trunkenheit an Bord (Binnenschifffahrt) Verordnung zur Änderung sportbootrechtlicher Vorschriften im See- und Binnenbereich ist in Kraft Verordnung zur Änderung sportbootrechtlicher Vorschriften im See- und Binnenbereich ist in Kraft Finanzgericht Hamburg zum Begriff der privaten nichtgewerblichen Schifffahrt Finanzgericht Hamburg zum Begriff der privaten nichtgewerblichen Schifffahrt Nicht funktionierender Kompass kann erheblicher Mangel sein. Nicht funktionierender Kompass kann erheblicher Mangel sein.