RECHTvoraus.
Berliner Anwalt und Segler Axel Kujawa schreibt über Boots- und Yachtrecht
RECHTvoraus.de > aktuelle Artikel > Ahndung von Trunkenheit an B..

Ahndung von Trunkenheit an Bord (Binnenschifffahrt)

Alkohol Boot Yacht Wassersport Promille Führerschein Trunkenheit

Ahndung von Trunkenheit an Bord (Binnenschifffahrt)

Ratgeberinformation Bußgeld auf dem Wasser

Es gibt Fälle, die kommen in der anwaltlichen Praxis immer wieder vor. Dazu gehören bei mir Trunkenheitsfahrten auf dem Wasser. Man liest im Internet sehr viel zum Thema, auch ich habe schon eingehend zum Sujet veröffentlicht, z.B. mit meinem schon älteren Beitrag aus dem Jahr 2009 Alkohol an Steuer und Pinne.

Um noch einmal die wichtigsten Fakten für den Binnenbereich zusammenzutragen:

Absolute Fahruntüchtigkeit liegt nach derzeitigem Stand der Rechtsprechung vor bei einer Blutalkoholkonzentration (BAK) von 1,1 Promille. Die Trunkenheitsfahrt wird dann als Straftat geahndet.

Auch bei einer BAK von unter 1,1 Promille kann eine Straftat vorliegen, wenn Anzeichen für eine Fahruntüchtigkeit bestehen.

Eine Ordnungswidrigkeit (OWi) liegt bereits bei einer BAK von 0,5 Promille vor. In der BinSchiffStrO findet sich ein anderer Wert, darauf kommt es aber nicht an.

Der Bußgeldkatalog sieht ein Bußgeld von 350 € bis 3.000 € vor. Da der OWi-Bereich bei einer BAK zwischen 0,5 und 1,1 Promille liegt, können Sie sich anhand Ihrer BAK recht gut ausrechnen, was Sie erwartet.

Achtung, hier wirbt der Anwalt wieder für sich selbst: Bei der Höhe des Bußgelds kann einiges für Sie erreicht werden, am Besten bereits im Rahmen des Anhörungsverfahrens vor Erlass des Bußgeldbescheids!

Kann Ihr Sportbootführerschein oder sogar Ihr Kfz-Führerschein unmittelbar wegen einer Trunkenheitsfahrt auf dem Wasser eingezogen werden. Klares NEIN!

Man sollte aber nicht aus dem Auge verlieren, dass auch eine Trunkenheitsfahrt auf dem Wasser grundsätzlich Zweifel an der Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen aufkommen lässt, mit allen denkbaren Konsequenzen. Es ist deshalb dringend zu empfehlen, den Vorwurf einer Trunkenheitsfahrt auf dem Wasser nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Axel Kujawa am 15.7. 2014 ● Kontakt

Nicht funktionierender Kompass kann erheblicher Mangel sein. Nicht funktionierender Kompass kann erheblicher Mangel sein. Verordnung zur Änderung sportbootrechtlicher Vorschriften im See- und Binnenbereich ist in Kraft Verordnung zur Änderung sportbootrechtlicher Vorschriften im See- und Binnenbereich ist in Kraft Minderung der Charter wegen Defekt an Quersteueranlage Minderung der Charter wegen Defekt an Quersteueranlage Finanzgericht Hamburg zum Begriff der privaten nichtgewerblichen Schifffahrt Finanzgericht Hamburg zum Begriff der privaten nichtgewerblichen Schifffahrt Anscheinsbeweis bei Sinken zweier Schiffe im Päckchen - Haftung des Eigners einer sinkenden Barkasse, die ein weiteres Schiff mit sich zieht Anscheinsbeweis bei Sinken zweier Schiffe im Päckchen - Haftung des Eigners einer sinkenden Barkasse, die ein weiteres Schiff mit sich zieht Einführung der Fäkalientankpflicht in Schweden Einführung der Fäkalientankpflicht in Schweden AGB - Ersatzschiff bei Charter - Schadensersatz für Reisekosten AGB - Ersatzschiff bei Charter - Schadensersatz für Reisekosten Freispruch für Frachter-Kapitän nach Versenkung der Segelyacht Eros Freispruch für Frachter-Kapitän nach Versenkung der Segelyacht Eros